Unabhängiger gemeinnütziger Verein gegen den Bau jeglicher neuer Hochleistungsstraßen im Nordosten Österreichs, insbesondere der S1 'Lobauautobahn'
 

     

Termine:

SA 18.Mai 16 - 22 Uhr

Komm zur Climate Party Seestadt!

Autobahnbau gefährdet Klimaziele - Gesundheit und Lebensqualität

Maria Tusch Strasse 2 Ecke Johann Kutschera Strasse (leicht erreichbar mit der Buslinie 84A Station Johann Kutschera Strasse)

Samstag 18. Mai 2109, 16 bis 21 Uhr
(Wir freuen uns natürlich auch über jede/n der/die schon früher - ab 10 - da sein und beim Aufbau helfen könnte!)
 
SeestadtClimateParty Flyer Vorderseite
 
SeestadtClimateParty Flyer Rueckseite
 
Zur Facebookveranstaltung

Informationsstände & Diskussionsrunden
Festredner*innen:
Peter Weish – Präsident Naturschutzbund Wien, Anti-Atomkraft- und Friedensaktivist
Jutta Matysek – BI Rettet die Lobau-Natur statt Beton
Werner Schandl – BI Hirschstetten retten
Heinz Mutzek – BürgerInitiativen-Netzwerk Verkehrsregion Wien NÖ/Nord-Ost
Max Kössldorfer – BI Energiewende im Wiener Verkehr
Gerald Pärtan – BI S80 Lobau
System Change, Not Climate Change
u.a.
Moderation – Wolfgang Stritzinger

Live-Musik von
Die Aberrazzis
Lekker fietsen
Reckonhighs
Sigi Horn
Die Waldfee
Der Wulli aus der Seestadt
u.a.

Videos mit Greta Thunberg
Kinderprogramm
Für Speis und Trank wird gesorgt mit:
*Waste Food Cooking
*Köstlichkeiten von der SeeFoodCoop
*Pizza vom Kaleidoskop
*Drinks by Yella Yella!

Weitere Informationen auf Facebook: www.facebook.com/events/290798208521497
Klima_verträglich_leben Seestadt www.facebook.com/Seestadtklima und www.lobau.org
Hier gibts die Radio Orange Sendung mit den VeranstalterInnen: https://cba.fro.at/406323

29.Mai 19.30

AUTOBAHN DADA? NANA!

Als erfahrene Wanderpredigerin gegen Autobahnbau insbesondere gegen den Bau einer Lobau-Autobahn wird Jutta Matysek einen Abend im Perinetkeller mit einer prallen, interaktiven Informations- und Diskussionsperformance erfüllen.

Div. Widerstandsartekfakte, wie projizierte Fotos, Pläne, Grafiken, Flugblätter, passende Musik gibt es zu bestaunen. Das Ganze ist ein Versuch: Gelingt es, nicht nur, das Publikum über die geplanten Transitautobahnen und ihre Auswirkungen auf unser aller Lebensqualität zu informieren, sie über den Stand der Umweltverträglichkeitsverfahren upzudaten, haptisch begreifbar zu machen, warum es hier geht und warum wir ALLE Betroffene wären, sondern auch, die notwendige emotionale Verbindung zum Lobau-Autobahn-Widerstand herzustellen, die die passiv Zuschauenden zu aktiv Handelnden macht?
Die aktuelle "Komfortzone" des NICHTS-GENAUERES-DARÜBER-WISSEN endet genau dort, wo man sich zukünftig in der Opfer-der-Verkehrshölle-Rolle wiederfindet. Deshalb besser heute unbequem gegen Autobahnbau. Autofrei - kein Verlust sondern Befreiung? Abseits aller Klichees und eingefahrenen Strukturen wollen wir im Instiutut ohne direkte Eigenschaften die Sinnfrage zur Mobilität stellen.

Und: Ja, das Künstlerische ist Politisch. Was Kunst und was Politik ist, bestimmen wir selbst. (Anm: das ist ein inkludierendes und kein exkludierendes wir). Das Wort "wir" ist der Beginn von "wird". Läßt sich Aktionismus und Aktivismus verbinden?

Zur Facebookveranstaltung

Perinetgasse 1, 1200 Wien
   


 

 

Weitere Infostände und Aktivitäten geplant! Die Termine werden hier laufend bekannt gegeben :)

Wenn Du mitmachen willst oder selbst Ideen hast, melde Dich bitte bei uns! Wir sind auch dankbar über Hinweise, wo oder wann Infostände, Zettelverteilen oder kreative Aktivitäten/Aktionen gut wären, z.B.: starkfrequentierte Orte, Veranstaltungen, wo es erlaubt ist, ... Ideen?

Bitte melde Dich bei bei Jutta Matysek, Tel.: +436769539779, natur-statt-beton@lobau.org

Vielen Dank im Voraus!

 



 Unterschreiben Sie hier
 zur Rettung der Lobau!

 Melden Sie Sich hier
 zum Newsletter an!
 
 Download
 Unterschriftenliste
 

 
 Online Protestaktionen

 

 
      Impressum:
Medieninhaberin: Verein Rettet die Lobau - Natur statt Beton, Jutta Matysek, Polletstraße 46, 1220 Wien
Ansprechperson: Jutta Matysek, Tel.: +436769539779, natur-statt-beton@lobau.org
Spendenkonto: Rettet die Lobau - Natur statt Beton , IBAN: AT 746 000 000 092 168 510 , BIC: OPSKATWW