Unabhängiger gemeinnütziger Verein gegen den Bau jeglicher neuer Hochleistungsstraßen im Nordosten Österreichs, insbesondere der S1 'Lobauautobahn'
 

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer!

Dank Eurer Hilfe haben wir es geschafft! 

 

über 250 Unterschriften gegen die Marchfeldschnellstrasse zu sammeln ! Damit sollte es uns möglich sein (wenn 200 davon vom Ministerium als gültig anerkannt werden, wovon wir ausgehen) auch gegen diese geplante Transitschneise als Bürgerinitiative im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren Parteistellung zu haben!

 

Dafür möchte ich mich im Namen von BI Rettet die Lobau ganz herzlich bei Euch bedanken! Ihr wart großartig!

 

Es hat uns großen Auftrieb gegeben wie wieviele Leute mitgesammelt haben! Und das obwohl es wirklich sehr kurzfristig war und der Text auf der Unterschriftliste wirklich leider sehr in Juristendeutsch verfasst sein mußte um gültig zu sein und daher wirklich nicht einfach zu verstehen war.

Wir werden Euch auch zu diesem Projekt weiter informiert halten!

Dazu passend wurde ein Neues grenzüberschreitendes Verkehrsmodell an der TU Wien vorgestellt: Im Rahmen des Projektes wurden zu Demonstrationszwecken bereits einige geplante Straßenbauvorhaben modelliert und ausgewertet. DI Dr. Igor Ripka, Senior Modeler am FVV: „Wir haben uns z.B. schon die geplante S8 oder die neue March-Straßenbrücke in Angern angesehen. Natürlich wird es dort Verlagerungen vom Öffentlichen Verkehr auf die Straße geben – das passiert immer, wenn neue, attraktive Straßenverbindungen gebaut werden.“ Wir sagen: Deshalb Stopp Autobahnbau und -planung!

Außer BI Rettet die Lobau - Natur statt Beton wissen wir noch vom Bürgerinitiativen Netzwerk BNWN, der BUH (Bürgerinitiative Umfahrung Deutsch-Wagram und Helmahof), der Bürgerinitiative Lebenswertes Neu Eßling, und von den Umweltschutzorganisationen VIRUS und Forum Wissenschaft und Umwelt und dem WWF, dass sie mit Parteienstellung im UVP Verfahren sein werden. So ein breit aufgestellter Widerstand gibt Anlaß zur Hoffnung! 
 
Wir bitten auch zum Thema Marchfeldschnellstrasse weiterhin um Eure Unterstützung:
 
Es werden sicher auch in diesem UVP Verfahren wieder GutachterInnen- und Anwaltskosten anfallen für die wir wieder um Spenden ersuchen müssen: BIC: OPSKATWW
IBAN: AT 746 000 000 092 168 510
 
Außerdem ist es notwendig einfach die Bevölkerung zu informieren was da geplant ist. Wenn sie eine Idee haben wo oder zu welcher Gelegenheit wir eine Infoveranstaltung oder einen Informationsstand machen können wären wir sehr dankbar. (Wir sind schon für Hinweise sehr dankbar wenn sie sich bei der Organisation oder/und Durchführung engagieren natürlich noch mehr! ) Bitte kontaktieren sie mich Jutta Matysek, Tel.: +436769539779, natur-statt-beton@lobau.org Vielen Dank!
 
Wenn sie Zeit und Lust haben in ihrer Umgebung Flugblätter zu verteilen können wir ihnen gerne welche mit der Post zuschicken.

Ihre BI Rettet die Lobau - Natur statt Beton

Sprecherin Jutta Matysek

 



 Unterschreiben Sie hier
 zur Rettung der Lobau!

 Melden Sie Sich hier
 zum Newsletter an!
 
 Download
 Unterschriftenliste
 

 
 Online Protestaktionen

 

 
      Impressum:
Medieninhaberin: Verein Rettet die Lobau - Natur statt Beton, Jutta Matysek, Polletstraße 46, 1220 Wien
Ansprechperson: Jutta Matysek, Tel.: +436769539779, natur-statt-beton@lobau.org
Spendenkonto: Rettet die Lobau - Natur statt Beton , IBAN: AT 746 000 000 092 168 510 , BIC: OPSKATWW