Unabhängiger gemeinnütziger Verein gegen den Bau jeglicher neuer Hochleistungsstraßen im Nordosten Österreichs, insbesondere der S1 'Lobauautobahn'
 

     
 
18.Sept 14.00 bis ca. 17.00 Uhr
16.02.2016: Die Stadtstraße kommt?

Von Lobau-Indianern, Wilderern und UmweltschützerInnen!“

Die Bürgerinitiative „Rettet die Lobau - Natur statt Beton“ lädt ein: Kulturhistorischer Spaziergang durch die Lobau!

Geschichte und G'schicht'ln“: Der Lokalhistoriker und Lobauliebhaber Robert Eichert wird uns bei einem kulturhistorischen Streifzug durch die Lobau von Wilderern, Lobau-Indianern, illegalen Siedlern, dem „Zauberer von der Dechantlacke“ und noch viel mehr erzählen. Der Auendschungel diente Verfolgten, Unerwünschten und Aussteigern immer wieder als Rückzugsgebiet. Natürlich bot auch so manch „wunderliebes Platzerl drunt' in der Lobau“ genügend Raum für Lust und Laster.

Ausgehend vom Restaurant Roter Hiasl spazieren wir vorbei am Nationalparkhaus über Biberhaufen, Dechantlacke und Fasangarten zur Panozzalacke. Hier, beim Hauptquartier des blutigen Napoleonkrieges von 1809, war in den 1970er-Jahren ein Autobahnknoten geplant. Der Pionier der LobauschützerInnen, Lobaumuseumsgründer Anton Klein, kämpfte auch gegen diesen geplanten Anschlag auf die Natur. Wussten Sie, dass es bereits vor 123 Jahren Vorläuferprojekte einer Lobauautobahn gab? Erfahren Sie auch davon, sowie noch einiges über die Umweltgeschichte der Lobau.

Dann spazieren wir weiter zum ZwangsarbeiterInnen-Mahnmal. Kriegsgefangene und ungarische Juden/Jüdinnen mussten hier im Tanklager sowie in der Landwirtschaft während der Nazi-Diktatur Zwangsarbeit verrichten. Von dort aus gehen wir auf verschlungenen Pfaden zum Nationalparkhaus zurück. Hier können sich dann alle, die noch mehr über die Natur der Lobau wissen wollen, informieren.

Datum: Sonntag, 18. September 2016, 14.00 bis ca. 17.00 Uhr - kostenlos, entfällt bei starkem Regen

Treffpunkt: Gegenüber Restaurant Roter Hiasl (Biberhaufenweg 228), 1220 Wien

Anreise: U1, U2, anschl. Bus 92B oder 93A

 

 Radio Orange Ankündigungsbeitrag dazu: Robert Eichert, der die Führung leiten wird im Interview (10min)


 

 

 



 Unterschreiben Sie hier
 zur Rettung der Lobau!
 
 Unterschriftenliste
 ansehen
 
 Download
 Unterschriftenliste
 

 
 Online Protestaktionen

 

 
      Impressum:
Medieninhaberin: Initiative "Rettet-die-Lobau", Jutta Matysek, Polletstraße 46, 1220 Wien
Ansprechperson: Jutta Matysek, Tel.: +436769539779, natur-statt-beton@lobau.org
Ansprechperson: Stefan Wirius, Tel.: +436643544911, natur-statt-beton@chello.at
Spendenkonto: PSK 92.168.510, BLZ 60 000